top of page

Bier auf bairisch! Radler, Goaßn und Russn.

Aktualisiert: 22. Dez. 2022

Bier und mehr, gut gemischt!

Prost! Peter Jacob Horemans, Kücheninterieur mit Biertrinkerin, 1765, Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Staatsgalerie im Neuen Schloss Bayreuth


  • Radler-Maß (Helles mit Zitronenlimonade). Soll 1922 von Franz-Xaver Kugler in seiner Gastwirtschaft "Kugler-Alm" für Radfahrer erfunden worden sein.

  • Saure Radler-Maß (Helles mit Mineralwasser).

  • Russn-Maß (Weißbier mit Zitronenlimonade). Der Legende nach während der Novemberrevolution 1918 in München im Mathäser an die Räte ausgeschenkt. Der Mathäser war damals eine Gastwirtschaft von Löwenbräu. Es darf angezweifelt werden, dass diese Geschichte stimmt. So kurz nach Ende des Ersten Weltkriegs durften die Brauereien aufgrund der immer noch geltenden Lebensmittel-Rationierungen gar kein Weißbier produzieren. Löwenbräu braute das erste Weißbier nach dem Krieg erst 1927!

  • Cola-Bier (Weißbier mit Cola).

  • Goaßn-Bier (Dunkles Bier mit Cola und Kirschlikör).

  • Warmes Bier

  • Eierbier (aus Eiern und Bier, vgl. Nährbier).

  • Nährbier (alkoholarmes Bier; vgl. Eierbier, Malzbier, Doppelcaramel). Früher als diätetisches Lebensmittel verkauft. Hacker-Pschorr produzierte Nährbier bis 2008.

  • Honigbier (warmes Bier mit Honig).

  • Krenbier (zur Blutreinigung). Ein Branntweinglas Krenbier aus geriebenem Kren mit Honig in einem Liter Bier gekocht.

  • Wermutbier (Bier mit Wermut).



4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page